Lacke in Farbe….und bunt! schwarz

Hallo ihr Lieben!

Endlich komme ich mal wieder dazu, bei Lacke in Farbe….und bunt!, der Lackieraktion von Nagellacklady Nr. 1, der lieben Lena. Diese Woche ist schwarz dran, und da schwarz nunmal ziemlich….nun, schwarz ist, beglücke ich euch heute sogar mit einem kleinen Nailart :) Zuerst aber zum Lack an sich:

Es handelt sich hier um den essence colour&go in 144 “black is back”. Der Lack hat ein einfaches Cremefinish, das wie ihr seht wunderbar glänzend durchtrocknet. Die Trockenzeit ist recht kurz, und der Lack hat tatsächlich keine Bläschen geworfen, auch ohne Topcoat *_* Das ist ja sonst ein großes Problem bei mir, dass einfach alle Lacke ohne Topcoat blasen werfen…nun, dieser hier nicht. Ich habe hier zwei Schichten Lackiert, vielleicht hätte aber auch schon eine gereicht – da ich aber bei schlechtem Licht lackiert habe, bin ich lieber auf Nummer sicher gegangen. Einzig der eigentlich sehr angenehm geschnittene Pinsel hat mit dieses Mal ein wenig Probleme bereitet, denn er wollte sich einfach nicht so richtig an die Rundung meiner Nägel anpassen. Alles in allem aber ein wirklich guter Lack zum kleinen Preis!

Weil nun aber so uni schwarz zwar ganz nett ist, aber doch ein bisschen monoton, musste noch was drauf. und zwar Glitzer! Vor ein paar Tagen habe ich ein Ciaté-Mini-Christbaumkugelset bei TK Maxx erstanden, in dem 6 herrlich glitzernde Topper enthalten waren. Ich werde sie euch bald noch alle vorstellen, heute darf aber glitterball alleine im Rampenlicht stehen:

Glitterball besteht aus einer transparenten Base, die gefüllt ist mit größeren, fliederfarbenen Hexteilchen und kleineren kupferbarbenen Glitterteilchen. Zusammen sieht das erstmal nach einem blassen rosa aus, wenn man aber genauer hinschaut, ist der Lack superschön und gar nicht so rosa, wie er zuerst wirkt.

Ich habe mich hier also an einem Glitzergradient auf schwarz probiert, das mir ziemlich gut gefällt. Einfach den Glitzertopper von der Nagelspitze aus nach unten draufpinseln, mit einer zweiten Schicht die Glitzerdichte an der Nagelspitze erhöhen, Topcoat drüber, fertig.

Am Zeigefinger hab ich das mit dem Übergang leider nicht ganz so gut hinbekommen, aber was solls. Für den ersten Versuch find ich es wirklich gut, und schnell ging es auch. Einzig vor dem Ablackieren graut es mir jetzt schon…:D

Nächste Woche ist dann Magenta an der Reihe, und ich glaube, ich habe da sogar einen passenden, unlackierten Lack in meinem Schränkchen…:)

Bis bald, eure

dm-Haul

Hallo ihr Lieben!

Nach einer längeren Pause melde ich mich mal wieder. Irgendwie hab ichs einfach nicht so mit Zeitmanagement…:D Wie auch immer, heute soll es um meinen kleinen dm-Einkauf gehen. Ich kaufe meist nicht viel, dafür aber oft bei dm ein…oh ze damage! Und meist kommen dann noch so Dinge wie Duftkerzen, Deko, Krimskrams den man halt sonst so braucht usw. dazu. Ihr könnt euch vorstellen, dass das auf Dauer nicht gerade gut für den Geldbeutel ist :D

[Ich muss mich immer noch ein wenig an mein neues Objektiv gewöhnen, und dass es eine Festbrennweite ist, ist zugleich Fluch und Segen – die Bilder sind von den Farben und der Lichtstärke her viel besser, dafür habe ich halt keinen Bildstabilisator, wodurch die Bilder leicht verwackeln. Und dieses Bild habe ich z.B. auf einem Stuhl stehend machen müssen, damit überhaupt alles ins Bild passt :D]

In mein Körbchen wanderten also:

  • Die drei essence “show your feet”-Nagellacke 30 oceana, 32 purple-licious und 26 kiss of the mermaid (je 1,95€, bei den Fußprodukten zu finden)
  • Aus der Catrice Lala Berlin LE: Die Nail Lacquers C01 Shade of Grey und C02 Chilly White (je 2,95€) sowie der Mono Eyeshadow C01 Chilly White (3,45€)
  • Aus der essence Good Girl – Bad Girl TE Das Blush 01 Good Girls Wear Peach (2,45€)
  • Manhattan Clearface Compact Powder 70 Vanilla (3,55€) (Nachkaufprodukt)
  • Der essence Effect Eye Pencil 02 Gold Digger (1,95€)
  • Und aus der alverde Schneewittchen LE der Lippenstift 30 Plum Kiss (3,25€) sowie der Kabuki Brush (4,95€)

[ oceana | purple-licious | kiss of the mermaid | Shade of Grey | Chilly White, jeweils 3 Schichten ]

Die Nagellacke aus der Show Your Feet-Serie von essence habe ich mir hauptsächlich gekauft, weil ich in einem Forum las, dass sie sehr hoch pigmentiert und dadurch gut fürs stampen geeignet seien. Aber nix da, außer purple-licious sind die Lacke ziemlich sheer und brauchen schon ihre 3 Schichten, um blickdicht zu werden. Schade, schön sind die Farben aber trotzdem.
Die Lacke aus der Lala Berlin for Catrice LE haben mir einfach gefallen, im Auftrag waren sie aber recht zäh. Mit den Pinseln hatte ich dieses Mal Glück, sie sind nicht ganz so grausam geschnitten… Die Lacke sind farblich recht schwer zu beschreiben. Shade of Grey ist ein schimmerndes Anthrazit mit rosanen und fliederfarbenen Schimmerpartikeln, die dem Lack insgesamt einen fliederfarbenen Touch geben. Er ist nur minimal streifig und trocknet eher semimatt an. Chilly White ist ein cremeweiß mit blauem und cremefarbenem Schimmer. Zu meiner Überraschung deckt Chilly white ziemlich gut, und mit 3 Schichten ist er ziemlich blickdicht. Auch er ist eher semimatt.

[ alverde Plum Kiss | essence Gold Digger | essence Good Girls Wear Peach | Catrice Chilly White ]

Der Lippenstift aus der Schneewittchen LE hat mich sofort verzaubert. Ich finde den Ton sehr gelungen und durch seine Sheerness auch wunderbar alltagstauglich. Er ist schön cremig, riecht wunderbar fruchtig und kriecht nicht in die Fältchen. Einen Lipliner würde ich trotzdem empfehlen, da ein sauberer Abschluss der Lippenkontur eher schwierig wird. Die Haltbarkeit schätze ich als nicht sooooo überragend ein, aber dafür trocknet er die Lippen nicht aus.
Der goldene Eyeliner von Essence war ein Spontankauf, wahrscheinlich war ich in Weihnachtslaune und dachte mir deshalb, dass es eben ein goldener Eyeliner sein muss. Der Stift gibt die Farbe wunderbar ab und hat eine schöne gelbgoldene Farbe mit Schimmer.
Der Blush aus der Good Girl – Bad Girl TE von essence ist in den letzten Tagen zu meinem Lieblingsblush geworden – er ist wunderbar pigmentiert und die Farbe zaubert einem sofort Frische ins Gesicht, ohne unnatürlich zu wirken. Overblushing ist mit diesem Schätzchen unmöglich, denn die Farbe ist wunderbar zart (Gott sei Dank neige ich sowieso nicht zum Overblushen, ähem :D).
Der Lidschatten Chilly White gibt seine Farbe auch sehr bereitwillig ab, und in einer weißen Basis findet sich hier viel blauer Schimmer. Der Lidschatten wird als “holografisch” beschrieben, was er zwar definitiv nicht ist, aber schön ist er trotzdem. Leider wurde er bei mir auf dem Lid ein bisschen fleckig, aber grundsätzlich sind Pigmentierung und Blendbarkeit gut. Vielleicht habe ich einfach die falsche Base erwischt.

Zuletzt noch ein Bild vom ausgepackten Kabuki – er ist einfach soooooooo flauschig! Er kann locker mit den Pinseln von Real Techniques mithalten, und da er so wunderbar fest gebunden ist, eignet er sich natürlich super zum Verblenden der Kontur und des Blushes. Und genau dazu benutze ich ihn seit ich ihn habe sehr gerne, und das macht er auch ausgesprochen gut :) Außerdem macht er sich mit seinem metallisch-roten Griff wirklich toll auf dem Schminktisch!

Das war also einer meiner Einkäufe der letzten Zeit, but beware, there’s more to come!

Habt ihr euch auch etwas aus den aktuellen LEs zugelegt? Ich glaube ich bin jetzt ein bisschen peachifiziert…:D

Liebste Grüße, eure

Chevron Nails für Dummies

Hallo ihr Lieben!

Die Hausarbeiten waren geschafft, und ich freute mich schon drauf, endlich wieder mehr bloggen zu können…Da ging mein Objektiv kaputt. Jetzt nicht Totalschaden, aber nach jedem Bild musste ich die Kamera aus- und wieder einschalten….Believe me, that sucks! Dadurch verging mir so ziemlich die Lust aufs Bilder schießen, und ohne Bilder keine Posts – logisch, oder? Jedenfalls habe ich nun ein neues Objektiv (Canon EF 50mm 1:1.8 II) und kann wieder ordentlich fotografieren, auch wenn ich mich doch noch an die Festbrennweite gewöhnen muss.

Bereits im September habe ich tatsächlich mal ein Nailart fabriziert, das mit einem kleinen Trick supereinfach gemacht ist: Chevron Nails für Dummies.

Als farbiger Basislack diente mir ApHolo 7 von Catrice, der in 2 Schichten deckend war. Aber wie hat sie dieses schöne Zickzackmuster hinbekommen, fragt ihr euch? Ganz einfach: mit einer Zickzackschere und schwarzem Nagellack! Einfach mehrere Schichten schwarzen Nagellacks auf eine Klarsichtfolie Pinseln (am besten eine ganz glatte), trocknen lassen und danach vorsichtig (mit einer Pinzette) abziehen. Den Lackblob nun mit der Zickzackschere in Streifen schneiden und auf dem noch feuchten Lack platzieren. Das darf an den Rändern ruhig ein bisschen überstehen, das könnt ihr nachher noch mit einer Nagelschere wegschneiden. Dann das ganze mit Topcoat versiegeln und fertig sind die Chevron Nails! Mit dem Topcoat aber zügig arbeiten und nicht mehrmals über die selbe Stelle fahren, sonst kann es sein dass die Schwarzen “decals” sich auflösen und dann unscharf werden (wie z.b. am Ringfinger).

Ich finde Chevron Nails immer sehr schön, und man kann natürlich super mit Farben und Anordnungen variieren. Nächstes mal würde ich mir mehr Mühe mit der Platzierung der Zacken geben, manche sind schon sehr nah am Nagelbett. Außerdem sind manche einfach etwas dicker geworden als andere, auch darauf werde ich nächstes Mal achten.

Durch insgesamt 3 Schichten Topcoat (ja ich wollte es halt extraglatt haben :D) hat das Ganze natürlich bombenfest gehalten, und ich konnte mich lang an meinem Nageldesign erfreuen. Vielleicht versuche ich mich demnächst auch mal an Water Marble Decals, normales Watermarbling ist ja immer so eine Sauerei…

Kanntet ihr den Trick schon? Nutzt ihr auch solche selbstgemachten Decals?

Bis bald, eure

Dior Addict Extreme 756 “Fireworks”

Hallo ihr Lieben!

Vor kurzem kam easyCOSMETIC auf mich zu, ob ich denn nicht einen Dior-Lippenstift für sie testen möchte – und natürlich habe ich sofort zugesagt! Für all jene, die www.easycosmetic.de noch nicht kennen: In dem wirklich toll gestlateten und übersichtlichen Webshop bekommt ihr “Große Marken zu kleinen Preisen”. Ihr bekommt alles, was das Beautyherz begehrt: Sowohl dekorative Kosmetik als auch Pflege sowie Parfums und Accessoires. Und das immer zu super Preisen!

Nach dem wirklich netten Kontakt mit Jaqueline (danke auch hierfür!), hatte ich schon ein paar Tage später ein Päckchen in den Händen, das gut gefüllt war:

Neben dem Lippenstift (übrigens mein erster High-End Lippenstift ♥) waren noch 3 Reinigungsproduktproben von Clarins enthalten, eine Creme von Lancôme sowie drei Parfümpröbchen.

Der Dior Addict Extreme Couleur Éclat Tenue&Brilliance (Lasting Lipcolor&Radiant Shine) in der Farbe 756 “Fireworks” (phew! was für ein Name…) kommt in einer schlichten silbernen Pappumverpackung. Auf der Vorderseite finden sich neben dem (äußerst kurzen) Namen auch die Farbnummer sowie die Mengenangabe: 3,5g.

Weiterlesen

[HAUL] Sleek&China Glaze bei Shades of Pink

Hallo ihr Lieben!

Eigentlich, ja eigentlich sollte ich gerade meine Hausarbeit schreiben. Aber das hat ja noch Zeit….WAS?! NUR NOCH 1 1/2 WOCHEN ZEIT? Erm…ja ich sollte wirklich was tun. Aber ich kann euch doch meine neuen Schätze nicht vorenthalten!

Letzte Woche surfte ich vollkommen unschuldig und nichtsahnend durch die unendlichen Weiten des Internetzes. Glücklich über meinen nicht wie erwartet desolaten Kontostand, hatte ich beschlossen, mir die Arabian Nights Palette von Sleek zu gönnen, die ich nun seit Wochen bei verschiedenen Bloggermädels anschmachte. Doch auf Amazon sollte ich Versand zahlen, das mag ich gar nicht als Prime-Kunde! Also googelte ich kurz, und landete so bei Shades of Pink. Und was sahen meine entzündeten Augen? Die Palette war tatsächlich auf 7,99 reduziert! Als ich also das Schmuckstück in meinen virtuellen Einkaufswagen bugsiert hatte, scrollte ich weiter…und sah, dass sowohl die Celestial als auch die Candy Palette ebenfalls reduziert waren! Ihr könnt euch denken, wie es ausging…Außerdem war noch der China Glaze Holographic Nail Lacquer “Take a Trek” reduziert, und durfte deshalb auch noch mit. Und wo ich schon dabei war, habe ich mir auch noch den Sleek Blush Pomegranate mitbestellt.

So sieht das Ganze dann also in Farbe und bunt aus:

Die Verpackung find ich ja schon mal wunderfein – so sorgfältig!

Weiterlesen

Lacke in Farbe…und bunt! Mint

Hallo ihr Lieben!

Heute kann ich endlich endlich endlich mal wieder bei Lacke in Farbe…und bunt! mitmachen, weil meine Nägel langsam wieder in einem vorzeigbaren Zustand sind (yay, endlich). Wir befinden uns inzwischen in der dritten Runde der allwöchentlichen Lackieraktion, die jetzt leider nur noch von Lena geleitet wird. Diese Woche soll es also Mint sein, und wie es so will, habe ich mir erst einen Mintfarbenen Lack gekauft.

Diese Schönheit heißt “I Need a Refresh-Mint” und ist von wet n’wild, einer Marke die hierzulande ja nicht so einfach zu beziehen ist. Die Farbnummer ist E2181 und der Lack hat 2,99€ gekostet. Wo ihr wet n’wild bekommen könnt, könnt ihr hier herausfinden.

I Need a Refresh-Mint deckt trotz der hellen Farbe erstaunlich gut, bei kurzen Nägeln reicht hier vielleicht sogar eine Schicht. Ich habe für die Fotos zwei lackiert, die durch den sehr breiten Pinsel einfach zu lackieren waren und fix durchgetrocknet sind. Einen Topcoat braucht es allerdings trotzdem, denn leider wird die Lackoberfläche nicht ganz gleichmäßig. Außerdem kann ich nur so Bläschenbildung verhindern, aber das liegt wohl mehr an meinen Nägeln, da ich das Problem bei wirklich jedem Lack habe. In Natura hat der Lack einen etwas grünlicheren Einschlag, auf den Bildern sieht er doch recht blau aus.

Auf den Bildern trage ich den Lack bereits seit 3 Tagen, abgesplittert ist zwar noch nichts, aber die Tipwear kann man schon recht deutlich sehen – so megalast wie der Name es verspricht, finde ich das leider nicht. Allerdings kann die schlechte Haltbarkeit auch an meinen momentanen Nägeln liegen, sie sind zwar auf dem Weg der Besserung, aber von gut kann hier noch nicht die Rede sein.

Trotzdem würde ich euch für die Megalast-Lacke eine Kaufempfehlung aussprechen, denn es gibt wirklich schöne Farben zu einem fairen Preis (vor allem bei dem recht großen Fläschchen mit 13,5ml Inhalt), und die Lackiereigenschaften sind auch ziemlich gut. Vor allem decken sie toll! Ich habe noch ein paar andere Lacke und Produkte von wet n’wild mitgenommen, diese möchte ich euch aber gesondert in einem Haul zeigen. Aber so viel sei gesagt: Die Megalasts decken allesamt gut!

Nächste Woche ist dann braun dran, mal schauen was ich da schönes aus meiner neuen Nagellackaufbewahrung zaubere! :)

Bis bald, eure

[HAUL] Meine Bestellung bei Shiro Cosmetics

Hallo ihr Lieben!

Mal wieder lange nicht gesehen, ich weiß. Die Uni hat mich fest in ihren Fängen, ich darf mal wieder meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen und Hausarbeiten schreiben. Oh, wie sehne ich das Ende meines Studiums herbei…Naja, noch ein Jahr, dann ist es ja geschafft.

Heute soll es um meine Bestellung bei Shiro Cosmetics gehen. Shiro Cosmetics ist ein kleines Unternehmen aus Portland in den USA, und hier kommen meine zwei liebsten Dinge zusammen: Kosmetik und Geekery! Die Kollektionen sind inspiriert von Fernsehserien, Spielen oder anderem coolen Zeug. Bei Shiro gibt es Lippenprodukte (Glosse und Tinted Balms), Gesichtsprodukte (Blush, Puder…) und Pigmente, die ihr für die Augen und zum Teil sogar zum Mischen mit Lipgloss verwenden könnt! Die Auswahl ist unendlich groß und die Farben sind ungewöhnlich, und das beste: Alle Produkte von Shiro sind vegan und cruelty free!. Die Full size Jars der Pigmente kommen außerdem mit einem der Kollektion und dem Pigment angepassten Deckel-Artwork *_* In einem Full size Jar sind jedoch 2g Produkt enthalten, welches der gemeine Schminksuchti (*hüstel*) wohl niemals in seinem ganzen Leben aufbrauchen kann.

Daher habe ich mich dazu entschieden (und weil die Auswahl einfach so groß und fantabulös ist), mir nur Sample Bags zu bestellen, in denen “etwa 1/8 Teelöffel” enthalten ist. Nur ein Pigment gab es nur im Full size Jar, daher habe ich eins und kann euch so auch das Artwork zeigen :)

So Ladies, besorgt euch Tee und Kekse, denn das hier wird angesichts Begeisterung und purer awesomeness etwas länger dauern! :D

Weiterlesen