Chevron Nails für Dummies

Hallo ihr Lieben!

Die Hausarbeiten waren geschafft, und ich freute mich schon drauf, endlich wieder mehr bloggen zu können…Da ging mein Objektiv kaputt. Jetzt nicht Totalschaden, aber nach jedem Bild musste ich die Kamera aus- und wieder einschalten….Believe me, that sucks! Dadurch verging mir so ziemlich die Lust aufs Bilder schießen, und ohne Bilder keine Posts – logisch, oder? Jedenfalls habe ich nun ein neues Objektiv (Canon EF 50mm 1:1.8 II) und kann wieder ordentlich fotografieren, auch wenn ich mich doch noch an die Festbrennweite gewöhnen muss.

Bereits im September habe ich tatsächlich mal ein Nailart fabriziert, das mit einem kleinen Trick supereinfach gemacht ist: Chevron Nails für Dummies.

Als farbiger Basislack diente mir ApHolo 7 von Catrice, der in 2 Schichten deckend war. Aber wie hat sie dieses schöne Zickzackmuster hinbekommen, fragt ihr euch? Ganz einfach: mit einer Zickzackschere und schwarzem Nagellack! Einfach mehrere Schichten schwarzen Nagellacks auf eine Klarsichtfolie Pinseln (am besten eine ganz glatte), trocknen lassen und danach vorsichtig (mit einer Pinzette) abziehen. Den Lackblob nun mit der Zickzackschere in Streifen schneiden und auf dem noch feuchten Lack platzieren. Das darf an den Rändern ruhig ein bisschen überstehen, das könnt ihr nachher noch mit einer Nagelschere wegschneiden. Dann das ganze mit Topcoat versiegeln und fertig sind die Chevron Nails! Mit dem Topcoat aber zügig arbeiten und nicht mehrmals über die selbe Stelle fahren, sonst kann es sein dass die Schwarzen “decals” sich auflösen und dann unscharf werden (wie z.b. am Ringfinger).

Ich finde Chevron Nails immer sehr schön, und man kann natürlich super mit Farben und Anordnungen variieren. Nächstes mal würde ich mir mehr Mühe mit der Platzierung der Zacken geben, manche sind schon sehr nah am Nagelbett. Außerdem sind manche einfach etwas dicker geworden als andere, auch darauf werde ich nächstes Mal achten.

Durch insgesamt 3 Schichten Topcoat (ja ich wollte es halt extraglatt haben :D) hat das Ganze natürlich bombenfest gehalten, und ich konnte mich lang an meinem Nageldesign erfreuen. Vielleicht versuche ich mich demnächst auch mal an Water Marble Decals, normales Watermarbling ist ja immer so eine Sauerei…

Kanntet ihr den Trick schon? Nutzt ihr auch solche selbstgemachten Decals?

Bis bald, eure

Advertisements

Hast du mir etwas zu sagen? Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s