Lacke in Farbe….und bunt! schwarz

Hallo ihr Lieben!

Endlich komme ich mal wieder dazu, bei Lacke in Farbe….und bunt!, der Lackieraktion von Nagellacklady Nr. 1, der lieben Lena. Diese Woche ist schwarz dran, und da schwarz nunmal ziemlich….nun, schwarz ist, beglücke ich euch heute sogar mit einem kleinen Nailart :) Zuerst aber zum Lack an sich:

Es handelt sich hier um den essence colour&go in 144 “black is back”. Der Lack hat ein einfaches Cremefinish, das wie ihr seht wunderbar glänzend durchtrocknet. Die Trockenzeit ist recht kurz, und der Lack hat tatsächlich keine Bläschen geworfen, auch ohne Topcoat *_* Das ist ja sonst ein großes Problem bei mir, dass einfach alle Lacke ohne Topcoat blasen werfen…nun, dieser hier nicht. Ich habe hier zwei Schichten Lackiert, vielleicht hätte aber auch schon eine gereicht – da ich aber bei schlechtem Licht lackiert habe, bin ich lieber auf Nummer sicher gegangen. Einzig der eigentlich sehr angenehm geschnittene Pinsel hat mit dieses Mal ein wenig Probleme bereitet, denn er wollte sich einfach nicht so richtig an die Rundung meiner Nägel anpassen. Alles in allem aber ein wirklich guter Lack zum kleinen Preis!

Weil nun aber so uni schwarz zwar ganz nett ist, aber doch ein bisschen monoton, musste noch was drauf. und zwar Glitzer! Vor ein paar Tagen habe ich ein Ciaté-Mini-Christbaumkugelset bei TK Maxx erstanden, in dem 6 herrlich glitzernde Topper enthalten waren. Ich werde sie euch bald noch alle vorstellen, heute darf aber glitterball alleine im Rampenlicht stehen:

Glitterball besteht aus einer transparenten Base, die gefüllt ist mit größeren, fliederfarbenen Hexteilchen und kleineren kupferbarbenen Glitterteilchen. Zusammen sieht das erstmal nach einem blassen rosa aus, wenn man aber genauer hinschaut, ist der Lack superschön und gar nicht so rosa, wie er zuerst wirkt.

Ich habe mich hier also an einem Glitzergradient auf schwarz probiert, das mir ziemlich gut gefällt. Einfach den Glitzertopper von der Nagelspitze aus nach unten draufpinseln, mit einer zweiten Schicht die Glitzerdichte an der Nagelspitze erhöhen, Topcoat drüber, fertig.

Am Zeigefinger hab ich das mit dem Übergang leider nicht ganz so gut hinbekommen, aber was solls. Für den ersten Versuch find ich es wirklich gut, und schnell ging es auch. Einzig vor dem Ablackieren graut es mir jetzt schon…:D

Nächste Woche ist dann Magenta an der Reihe, und ich glaube, ich habe da sogar einen passenden, unlackierten Lack in meinem Schränkchen…:)

Bis bald, eure

dm-Haul

Hallo ihr Lieben!

Nach einer längeren Pause melde ich mich mal wieder. Irgendwie hab ichs einfach nicht so mit Zeitmanagement…:D Wie auch immer, heute soll es um meinen kleinen dm-Einkauf gehen. Ich kaufe meist nicht viel, dafür aber oft bei dm ein…oh ze damage! Und meist kommen dann noch so Dinge wie Duftkerzen, Deko, Krimskrams den man halt sonst so braucht usw. dazu. Ihr könnt euch vorstellen, dass das auf Dauer nicht gerade gut für den Geldbeutel ist :D

[Ich muss mich immer noch ein wenig an mein neues Objektiv gewöhnen, und dass es eine Festbrennweite ist, ist zugleich Fluch und Segen – die Bilder sind von den Farben und der Lichtstärke her viel besser, dafür habe ich halt keinen Bildstabilisator, wodurch die Bilder leicht verwackeln. Und dieses Bild habe ich z.B. auf einem Stuhl stehend machen müssen, damit überhaupt alles ins Bild passt :D]

In mein Körbchen wanderten also:

  • Die drei essence “show your feet”-Nagellacke 30 oceana, 32 purple-licious und 26 kiss of the mermaid (je 1,95€, bei den Fußprodukten zu finden)
  • Aus der Catrice Lala Berlin LE: Die Nail Lacquers C01 Shade of Grey und C02 Chilly White (je 2,95€) sowie der Mono Eyeshadow C01 Chilly White (3,45€)
  • Aus der essence Good Girl – Bad Girl TE Das Blush 01 Good Girls Wear Peach (2,45€)
  • Manhattan Clearface Compact Powder 70 Vanilla (3,55€) (Nachkaufprodukt)
  • Der essence Effect Eye Pencil 02 Gold Digger (1,95€)
  • Und aus der alverde Schneewittchen LE der Lippenstift 30 Plum Kiss (3,25€) sowie der Kabuki Brush (4,95€)

[ oceana | purple-licious | kiss of the mermaid | Shade of Grey | Chilly White, jeweils 3 Schichten ]

Die Nagellacke aus der Show Your Feet-Serie von essence habe ich mir hauptsächlich gekauft, weil ich in einem Forum las, dass sie sehr hoch pigmentiert und dadurch gut fürs stampen geeignet seien. Aber nix da, außer purple-licious sind die Lacke ziemlich sheer und brauchen schon ihre 3 Schichten, um blickdicht zu werden. Schade, schön sind die Farben aber trotzdem.
Die Lacke aus der Lala Berlin for Catrice LE haben mir einfach gefallen, im Auftrag waren sie aber recht zäh. Mit den Pinseln hatte ich dieses Mal Glück, sie sind nicht ganz so grausam geschnitten… Die Lacke sind farblich recht schwer zu beschreiben. Shade of Grey ist ein schimmerndes Anthrazit mit rosanen und fliederfarbenen Schimmerpartikeln, die dem Lack insgesamt einen fliederfarbenen Touch geben. Er ist nur minimal streifig und trocknet eher semimatt an. Chilly White ist ein cremeweiß mit blauem und cremefarbenem Schimmer. Zu meiner Überraschung deckt Chilly white ziemlich gut, und mit 3 Schichten ist er ziemlich blickdicht. Auch er ist eher semimatt.

[ alverde Plum Kiss | essence Gold Digger | essence Good Girls Wear Peach | Catrice Chilly White ]

Der Lippenstift aus der Schneewittchen LE hat mich sofort verzaubert. Ich finde den Ton sehr gelungen und durch seine Sheerness auch wunderbar alltagstauglich. Er ist schön cremig, riecht wunderbar fruchtig und kriecht nicht in die Fältchen. Einen Lipliner würde ich trotzdem empfehlen, da ein sauberer Abschluss der Lippenkontur eher schwierig wird. Die Haltbarkeit schätze ich als nicht sooooo überragend ein, aber dafür trocknet er die Lippen nicht aus.
Der goldene Eyeliner von Essence war ein Spontankauf, wahrscheinlich war ich in Weihnachtslaune und dachte mir deshalb, dass es eben ein goldener Eyeliner sein muss. Der Stift gibt die Farbe wunderbar ab und hat eine schöne gelbgoldene Farbe mit Schimmer.
Der Blush aus der Good Girl – Bad Girl TE von essence ist in den letzten Tagen zu meinem Lieblingsblush geworden – er ist wunderbar pigmentiert und die Farbe zaubert einem sofort Frische ins Gesicht, ohne unnatürlich zu wirken. Overblushing ist mit diesem Schätzchen unmöglich, denn die Farbe ist wunderbar zart (Gott sei Dank neige ich sowieso nicht zum Overblushen, ähem :D).
Der Lidschatten Chilly White gibt seine Farbe auch sehr bereitwillig ab, und in einer weißen Basis findet sich hier viel blauer Schimmer. Der Lidschatten wird als “holografisch” beschrieben, was er zwar definitiv nicht ist, aber schön ist er trotzdem. Leider wurde er bei mir auf dem Lid ein bisschen fleckig, aber grundsätzlich sind Pigmentierung und Blendbarkeit gut. Vielleicht habe ich einfach die falsche Base erwischt.

Zuletzt noch ein Bild vom ausgepackten Kabuki – er ist einfach soooooooo flauschig! Er kann locker mit den Pinseln von Real Techniques mithalten, und da er so wunderbar fest gebunden ist, eignet er sich natürlich super zum Verblenden der Kontur und des Blushes. Und genau dazu benutze ich ihn seit ich ihn habe sehr gerne, und das macht er auch ausgesprochen gut :) Außerdem macht er sich mit seinem metallisch-roten Griff wirklich toll auf dem Schminktisch!

Das war also einer meiner Einkäufe der letzten Zeit, but beware, there’s more to come!

Habt ihr euch auch etwas aus den aktuellen LEs zugelegt? Ich glaube ich bin jetzt ein bisschen peachifiziert…:D

Liebste Grüße, eure