dm-Haul

Hallo ihr Lieben!

Nach einer längeren Pause melde ich mich mal wieder. Irgendwie hab ichs einfach nicht so mit Zeitmanagement…:D Wie auch immer, heute soll es um meinen kleinen dm-Einkauf gehen. Ich kaufe meist nicht viel, dafür aber oft bei dm ein…oh ze damage! Und meist kommen dann noch so Dinge wie Duftkerzen, Deko, Krimskrams den man halt sonst so braucht usw. dazu. Ihr könnt euch vorstellen, dass das auf Dauer nicht gerade gut für den Geldbeutel ist :D

[Ich muss mich immer noch ein wenig an mein neues Objektiv gewöhnen, und dass es eine Festbrennweite ist, ist zugleich Fluch und Segen – die Bilder sind von den Farben und der Lichtstärke her viel besser, dafür habe ich halt keinen Bildstabilisator, wodurch die Bilder leicht verwackeln. Und dieses Bild habe ich z.B. auf einem Stuhl stehend machen müssen, damit überhaupt alles ins Bild passt :D]

In mein Körbchen wanderten also:

  • Die drei essence “show your feet”-Nagellacke 30 oceana, 32 purple-licious und 26 kiss of the mermaid (je 1,95€, bei den Fußprodukten zu finden)
  • Aus der Catrice Lala Berlin LE: Die Nail Lacquers C01 Shade of Grey und C02 Chilly White (je 2,95€) sowie der Mono Eyeshadow C01 Chilly White (3,45€)
  • Aus der essence Good Girl – Bad Girl TE Das Blush 01 Good Girls Wear Peach (2,45€)
  • Manhattan Clearface Compact Powder 70 Vanilla (3,55€) (Nachkaufprodukt)
  • Der essence Effect Eye Pencil 02 Gold Digger (1,95€)
  • Und aus der alverde Schneewittchen LE der Lippenstift 30 Plum Kiss (3,25€) sowie der Kabuki Brush (4,95€)

[ oceana | purple-licious | kiss of the mermaid | Shade of Grey | Chilly White, jeweils 3 Schichten ]

Die Nagellacke aus der Show Your Feet-Serie von essence habe ich mir hauptsächlich gekauft, weil ich in einem Forum las, dass sie sehr hoch pigmentiert und dadurch gut fürs stampen geeignet seien. Aber nix da, außer purple-licious sind die Lacke ziemlich sheer und brauchen schon ihre 3 Schichten, um blickdicht zu werden. Schade, schön sind die Farben aber trotzdem.
Die Lacke aus der Lala Berlin for Catrice LE haben mir einfach gefallen, im Auftrag waren sie aber recht zäh. Mit den Pinseln hatte ich dieses Mal Glück, sie sind nicht ganz so grausam geschnitten… Die Lacke sind farblich recht schwer zu beschreiben. Shade of Grey ist ein schimmerndes Anthrazit mit rosanen und fliederfarbenen Schimmerpartikeln, die dem Lack insgesamt einen fliederfarbenen Touch geben. Er ist nur minimal streifig und trocknet eher semimatt an. Chilly White ist ein cremeweiß mit blauem und cremefarbenem Schimmer. Zu meiner Überraschung deckt Chilly white ziemlich gut, und mit 3 Schichten ist er ziemlich blickdicht. Auch er ist eher semimatt.

[ alverde Plum Kiss | essence Gold Digger | essence Good Girls Wear Peach | Catrice Chilly White ]

Der Lippenstift aus der Schneewittchen LE hat mich sofort verzaubert. Ich finde den Ton sehr gelungen und durch seine Sheerness auch wunderbar alltagstauglich. Er ist schön cremig, riecht wunderbar fruchtig und kriecht nicht in die Fältchen. Einen Lipliner würde ich trotzdem empfehlen, da ein sauberer Abschluss der Lippenkontur eher schwierig wird. Die Haltbarkeit schätze ich als nicht sooooo überragend ein, aber dafür trocknet er die Lippen nicht aus.
Der goldene Eyeliner von Essence war ein Spontankauf, wahrscheinlich war ich in Weihnachtslaune und dachte mir deshalb, dass es eben ein goldener Eyeliner sein muss. Der Stift gibt die Farbe wunderbar ab und hat eine schöne gelbgoldene Farbe mit Schimmer.
Der Blush aus der Good Girl – Bad Girl TE von essence ist in den letzten Tagen zu meinem Lieblingsblush geworden – er ist wunderbar pigmentiert und die Farbe zaubert einem sofort Frische ins Gesicht, ohne unnatürlich zu wirken. Overblushing ist mit diesem Schätzchen unmöglich, denn die Farbe ist wunderbar zart (Gott sei Dank neige ich sowieso nicht zum Overblushen, ähem :D).
Der Lidschatten Chilly White gibt seine Farbe auch sehr bereitwillig ab, und in einer weißen Basis findet sich hier viel blauer Schimmer. Der Lidschatten wird als “holografisch” beschrieben, was er zwar definitiv nicht ist, aber schön ist er trotzdem. Leider wurde er bei mir auf dem Lid ein bisschen fleckig, aber grundsätzlich sind Pigmentierung und Blendbarkeit gut. Vielleicht habe ich einfach die falsche Base erwischt.

Zuletzt noch ein Bild vom ausgepackten Kabuki – er ist einfach soooooooo flauschig! Er kann locker mit den Pinseln von Real Techniques mithalten, und da er so wunderbar fest gebunden ist, eignet er sich natürlich super zum Verblenden der Kontur und des Blushes. Und genau dazu benutze ich ihn seit ich ihn habe sehr gerne, und das macht er auch ausgesprochen gut :) Außerdem macht er sich mit seinem metallisch-roten Griff wirklich toll auf dem Schminktisch!

Das war also einer meiner Einkäufe der letzten Zeit, but beware, there’s more to come!

Habt ihr euch auch etwas aus den aktuellen LEs zugelegt? Ich glaube ich bin jetzt ein bisschen peachifiziert…:D

Liebste Grüße, eure

Chevron Nails für Dummies

Hallo ihr Lieben!

Die Hausarbeiten waren geschafft, und ich freute mich schon drauf, endlich wieder mehr bloggen zu können…Da ging mein Objektiv kaputt. Jetzt nicht Totalschaden, aber nach jedem Bild musste ich die Kamera aus- und wieder einschalten….Believe me, that sucks! Dadurch verging mir so ziemlich die Lust aufs Bilder schießen, und ohne Bilder keine Posts – logisch, oder? Jedenfalls habe ich nun ein neues Objektiv (Canon EF 50mm 1:1.8 II) und kann wieder ordentlich fotografieren, auch wenn ich mich doch noch an die Festbrennweite gewöhnen muss.

Bereits im September habe ich tatsächlich mal ein Nailart fabriziert, das mit einem kleinen Trick supereinfach gemacht ist: Chevron Nails für Dummies.

Als farbiger Basislack diente mir ApHolo 7 von Catrice, der in 2 Schichten deckend war. Aber wie hat sie dieses schöne Zickzackmuster hinbekommen, fragt ihr euch? Ganz einfach: mit einer Zickzackschere und schwarzem Nagellack! Einfach mehrere Schichten schwarzen Nagellacks auf eine Klarsichtfolie Pinseln (am besten eine ganz glatte), trocknen lassen und danach vorsichtig (mit einer Pinzette) abziehen. Den Lackblob nun mit der Zickzackschere in Streifen schneiden und auf dem noch feuchten Lack platzieren. Das darf an den Rändern ruhig ein bisschen überstehen, das könnt ihr nachher noch mit einer Nagelschere wegschneiden. Dann das ganze mit Topcoat versiegeln und fertig sind die Chevron Nails! Mit dem Topcoat aber zügig arbeiten und nicht mehrmals über die selbe Stelle fahren, sonst kann es sein dass die Schwarzen “decals” sich auflösen und dann unscharf werden (wie z.b. am Ringfinger).

Ich finde Chevron Nails immer sehr schön, und man kann natürlich super mit Farben und Anordnungen variieren. Nächstes mal würde ich mir mehr Mühe mit der Platzierung der Zacken geben, manche sind schon sehr nah am Nagelbett. Außerdem sind manche einfach etwas dicker geworden als andere, auch darauf werde ich nächstes Mal achten.

Durch insgesamt 3 Schichten Topcoat (ja ich wollte es halt extraglatt haben :D) hat das Ganze natürlich bombenfest gehalten, und ich konnte mich lang an meinem Nageldesign erfreuen. Vielleicht versuche ich mich demnächst auch mal an Water Marble Decals, normales Watermarbling ist ja immer so eine Sauerei…

Kanntet ihr den Trick schon? Nutzt ihr auch solche selbstgemachten Decals?

Bis bald, eure

Lacke in Farbe…und beige!

Hallo ihr Lieben,

Ich besitze ihn schon lange. Er war Teil der Hip Trip LE aus dem letzten Frühjahr.

Und ich habe ihn noch nie getragen.

Nicht, dass ich es nicht versucht hätte, aber er warf bei mir immer dermaßen Bläschen, dass ich ihn direkt wieder ablackiert habe.

Ein Jahr und die Entdeckung der großartigen Erfindung TOPCOAT später, präsentiere ich ihn euch heute endlich:

Catrice Ultimate Nail Lackquer C05 Nude&Rude

Weiterlesen

Catrice Haute Future LE

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch zwei Produkte aus der aktuell erhältlichen Catrice_-LE „Haute Future“ vorstellen.

Die LE besticht durch Holografische und multichrome Farben, daher wird das hier heute eine wahre Bilderflut :D

Den Anfang macht der Ultimate Nail Lacquer in 04 GaLILACxy. Der Nagellack changiert zwischen rosa, flieder, grün und blau, das Farbspiel ist wirklich wunderschön. Nur auf Fotos war es wirklich schwer einzufangen…
Außerdem war die Deckkraft nicht so überzeugend, 3 Schichten brauchte er schon. Auf dem Nageltip seht ihr 3 Schichten, die immer noch durchscheinen. Auf den Nägeln ist das nicht so auffällig, aber meine Finger sehen grade echt furchbar aus :S

Auch wenn der Lack ein bisschen an die 80er erinnert, finde ich ihn wunderschön :)

Weiterlesen

Lacke in Farbe…und [gold]!

Hallo ihr Lieben!

Gott sei dank machen Lena und Cyw weiter mit „Lacke in Farbe…und bunt!“, obwohl die erste Runde nun zu Ende ist. Ich hab doch noch sooooo viele Lacke, die ich euch zeigen könnte! :D Diese Woche war also Gold an der Reihe, und das hier ist mein Beitrag: „Makes me Smile“ aus der NEONaturals LE (Januar 13) von Catrice. Der Lack ist eher ein kühler Goldton, und beim Ablackieren zeigte er seine beige Base – ich finde ihn aber trotzdem toll, vor allem weil er so toll streifenfrei wird!

Freundlicherweise hat sich am Shootingtag auch die Sonne gezeigt :)



Mit dem Lack verbinde ich außerdem eine ganz liebe Erinnerung:

Als ich den Lack das erste Mal getragen habe, war ich bei meinem Freund und war total fasziniert von diesem gröberen Glitzer. Ich sagte also zu ihm: „Ooooooh der glitzert so schöööön!“. Daraufhin sah er mich etwas verständnislos an, und ich schob hinterher: „LASS MICH! ICH WILL AUCH MAL MÄDCHEN SEIN!“ :D Daran muss ich jetzt jedes Mal denken, wenn ich den Lack auf meinen Nägeln habe :)

Nächste Woche geht es übrigens weiter mit Marineblau, und den passenden Lack hab ich schon auf den Nägeln :)

Bis bald, eure

[AMU] Pale Turquoise

Hallo ihr Lieben!

Heute gibts ein AMU von mir, sogar mit Fullface-Bildern :) Leider waren die Lichtverhältnisse bescheiden, deswegen musste ich die Bilder zumindest teilweise mit Bitz machen. Eine Softbox steht ganz oben auf meiner imaginären Wishlist…(nebst Winnie Puuh-DVDs, hihi :>)




Eeeendlich haben meine Haare wieder eine Länge, bei der man einigermaßen was mit ihnen anfangen kann…Aber trotzdem sind sie noch viiiiiel zu kurz :<

Verwendet habe ich:

  • P2 Stay Matte make up
  •  P2 Feel Good Concealer
  • P2 Stay Matte Coverstick
  • P2 Feel Good mineral compact powder
  • Alverde Puderrouge 20 Abendsonne (LE)
  • Misslyn Precise Eyebrow Liner
  • Essence Lash&Brow gel mascara
  • Maxfactor False Lash effect Fusion Mascara
  • Essence Colour Arts Eyeshadow Base
  • P2 Far East so Close gem-like Eyeshadow in 030 opal (LE, gesamtes Bewegliches Lid&Unterer Wimpernkranz)
  • Catrice Intensif’Eye wet&Dry Shadow in 040 Have You seen Alice? (Lidfalte&äußeres V)
  • Einen meiner uralten und miniwinzigen P2-Kajals (Lidstrich)
  • Und den P2 Sheer Glam Lipstick in 020 Romeo&Juliette.

Der Look ist trotz der etwas auffälligeren Farben durchaus alltagstauglich und gefällt mir ganz gut. Schnell geschminkt ist er auch und hielt den ganzen Tag (Die Bilder sind nach ein paar Stunde Tragen entstanden).

Puh, in 4 Wochen gehts für mich (endlich) wieder nach hause, mich erwarten drei neue Standardsortimente (P2, Essence und Catrice) und viele tolle LEs – Und mein Schminkschrank mit sooooo vielen tollen Lidschatten, Blushes und Lippenstiften…Ich hätte ja echt nicht gedacht dass es mich so anödet, nur so „wenig“ dabeizuhaben (vor einem Jahr hätte ich vielleicht einen Lidschatten und einen Lippenstift mitgenommen außer den Standardprodukten *hust*). Umso größer ist jetzt also die Vorfreude auf zu Hause :)

Könnt ihr euch vorstellen, so lang wie ich (3 1/2 Monate) oder sogar länger ins Ausland zu gehen? Und wie viel Schminke würdet ihr mitnehmen? Welche Produkte dürften auf keinen Fall fehlen?

Bis bald, eure

 

Meine Top 3: Herbstlidschatten

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es – wie versprochen – mal keinen Nagellack, sondern Lidschatten! Und zwar möchte ich an der Blogparade Meine Top 3… von  I need sunshine  teilnehmen. Dieses Mal soll es um unsere Top 3 Herbstlidschatten gehen. Und trotz meiner momentan ja beschränkten Auswahl, habe ich drei gefunden :)

Top 3 Herbstlidschatten

Meine top 3 Herbstlidschatten sind:

Der rechte Definerton aus der wet n’wild Comfort Zone Palette – Catrice Absolute Eye Colour 570 „Plum up the Jam“ – Kiko Colour Sphere Eye Shadow 27 „Cobalt Green“

Weiterlesen